1. Hanauer FC 93

1. Hanauer FC 93
vs.
FC Eddersheim 0:3

FC Eddersheim

maps.google.de
wikipedia
facebook


fußballdaten.de
fußball.de
kicker.de
wikipedia
facebook



Letztes Spiel: Borussia Dortmund vs. FC Barcelona 21.09.2019, Heinrich-Sonnrein-Sportanlage, Oberliga Hessen
Nächstes Spiel:  FVgg Kastel 06 vs. SpVgg Sonnenberg

Ticket
ca 150 Zuschauer

Der 1. Hanauer FC 93 gilt als der älteste Fußballverein Hessens und gehörte 1900 zu den Gründungsmitgliedern des DFB. Schon vorher - 1894 - hätte man gegen Viktoria Berlin um die Deutsche Meisterschaft spielen können, Heinrich-Sonnrein-Sportanlage wollte aber nicht dafür nach Berlin fahren. Davon dürften vor zwölf Jahren viele Leute etwas gehört haben, als man die Partie 113 Jahre später in Hin- und Rückspiel nachholte. Im größeren Fußball hat man dagegen zuletzt 1978 von sich reden lassen, als der Club in die 2. Bundesliga Süd aufstieg. Danach ging es freilich bis in die Kreisliga A hinab, doch vor ein paar Jahren legte Hanau 93 wieder den Vorwärtsgang ein, schaffte 2017 den Aufstieg in die Verbandsliga und schließlich zur aktuellen Spielzeit nach 33 Jahren die Rückkehr in die Oberliga, wozu der 2. Platz der Südstaffel der Verbandsliga reichte, weil der Qualifikationsgegner FSC Lohausen freiwillig auf den Aufstieg verzichtete.

Nach einem durchwachsenen Saisonstart mit je zwei Siegen und Niederlagen bei vier Unentschieden treffen die Hanauer heute auf das Team der Stunde in der Hessenliga, die Staustufenkicker vom FC Eddersheim, die zuletzt viermal in Folge gewinnen konnten und sich damit auf Platz zwei der Tabelle katapultiert haben, Heinrich-Sonnrein-Sportanlage zwei Zähler hinter Klassenprimus SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. Auch heute legt Eddersheim mächtig los und geht nach 32 Minuten durch Turgay Akbulut mit 1:0 in Führung, wofür man allerdings einen Strafstoß benötigt. Mit diesem Resultat geht es auch in die Pause und kurz nach dem Seitenwechsel legt Joerg Finder den Treffer zum 0:2 drauf. In der Folge herrschen klare Verhältnisse und man hat kaum den Eindruck, dass die Hausherren noch einmal ernsthaft angreifen können und so bleibt das Erzielen des letzten Tores dem Gegner vorbehalten, der durch Nahom Ogbay den Endstand von 0:3 herstellt. Hanau bleibt ohne Torerfolg, obwohl man im zweiten Abschnitt ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen bekommt.

Der 1. FC Hanau 93 hat in den 126 Jahren seiner Existenz so manche Spielstätte genutzt, ist in seinen Anfangszeiten zunächst auf dem Exerzierplatz zu Hause gewesen, später an der "Schönen Aussicht" und an Heinrich-Sonnrein-Sportanlage der Aschaffenburger Straße, wo man immerhin eine Anlage mit 25000er Kapazität bespielte. Nach dem zweiten Weltkrieg wich man zunächst auf das Gelände der Betriebssportmannschaft Dunlop Hanau aus, bevor 1951 das Herbert-Dröse-Stadion erbaut wurde, in dem die Schwarz-Weißen ihre große Zeit erlebten. Parallel wurde in etwa ein Kilometer Entfernung vom Stadion der Jugendsportplatz errichtet, der zunächst vereinseigen war und dem Nachwuchs diente, später der Stadt überschrieben wurde und offiziell inzwischen Heinrich-Sonnrein-Sportanlage genannt wird. Diese eher triste Spielort - die einzigen Erhöhungen sind ein Graswall und eine Bierkästentribüne Marke Eigenbau der Ultras Hanau - an der Kastanienallee ist seit 1997 die Hauptstpielstätte des 1. FC Hanau 93 und wird demzufolge auch für die heutige Partie genutzt.


Heinrich-Sonnrein-Sportanlage

Heinrich-Sonnrein-Sportanlage

Home Spielberichte Neues Mail-Kontakt Gästebuch Links